Herzlich willkommen auf sauguad & lecker

sauguad & lecker kochen mit Pampered Chef

Was muss ich beim Brot backen mit Stoneware beachten?

Mit Stoneware-Formen gelingen Brote ohne großen Aufwand und schmecken super lecker. Eben selbst gemacht! Stundenlanges Ruhen und mehrmaliges Kneten sind heute mit dem richtigen Rezept nicht mehr nötig.

Beachten Sie folgende Grundregeln:

  • Reine Vollkornbrote brauchen im rohen Zustand sehr viel Feuchtigkeit und werden immer im Zauberkasten oder dem kleinen Zaubermeister ohne Deckel gebacken. So erhalten Sie eine tolle Brotscheibe obwohl der Teig so flüssig ist. Durch das Backen ohne Deckel kann die Feuchtigkeit, die zuviel ist, toll entweichen und Vollkornbrote werden nicht mehr klitschig.
  • Feste Brotteige gut falten und auf Spannung bringen - nur so verhindert man ein auseinanderlaufen und bekommt eine typische Brotform. Diese Teige werden im Zaubermeister/Ofenmeister mit Deckel gebacken
  • Für „eingebackene Stoneware“ wird kein Fett benötigt, nur ein wenig Mehl auf den Boden der Form streuen oder Laib bemehlen. Neue Formen etwas einfetten - dabei bitte den Deckel nicht vergessen!
  • Brotoberfläche vorm Backen oder in den ersten 5 Minuten mit einem scharfen Messer einschneiden, damit das Brot aufgehen kann.
  • Bei schnellen Broten nach der Backzeit mit einem Holzstäbchen prüfen, ob noch Teig am Stäbchen hängen bleibt. Ist dies nicht der Fall, ist das Brot durch gebacken. Festere Brote müssen beim Klopftest hohl klingen.
  • Beim Austausch von Mehlen Type 405, 550 gegen Type 1050 bzw. Vollkornmehle, zusätzlich ca. 50 -100 ml Flüssigkeit ergänzen, damit ein geschmeidiger Teig entsteht. Vollkornmehle quellen stärker.